Supervision und Coaching haben eine große 

Schnittmenge. In der Praxis gehen beide ineinander über. Wir setzen dabei situativ unterschiedliche Akzente im Beratungsprozess.

 

Mal übernehmen wir eine Rolle pragmatischer Nähe und setzen auf ressourcen- und lösungsorientierte Ansätze.

 

Mal unterstützten wir die Klienten dabei, Alternativen und Potenziale zu entdecken, sowie neue strategische Handlungsoptionen zu entwickeln.

 

Mal fokussieren wir das Verstehen komplexer Zusammenhänge und konzentrieren uns eher auf den „Meta-Blick“, der den Klienten grundlegende Perspektivwechsel und persönliche Entwicklung ermöglicht.

 

Wir orientieren uns am Coachingverständnis des Round Table Coaching und am Supervisionsverständnis des Europäischen Dachverbandes für Supervision (ANSE) und setzen darüber hinaus eigene Akzente. Coaching und Supervision dienen dem Menschen im Berufs- und Arbeitsleben und nützen zugleich der Organisation.

Als personenbezogene Beratung unterstützen sie die persönliche Entwicklung, die Gestaltung der sozialen Rollen und die Bewältigung von Entscheidungs- und Handlungsanforderungen. Coaching und Supervision fördern die Fähigkeit zur Selbstorganisation und zur Steuerung von Reflexionsprozessen.